Golfplatz: Wichtig zu Saisonbeginn - Spielfluss, Fightverdichtungen, Ready-Golf

Alle Jahre wieder muss sich zu Saisonbeginn der Spielbetrieb wieder einpendeln. Das führt dann manchmal
zu Ärger und Kritik, wenn nicht alles auf Anhieb klappt.

Der Geschäfts-und Betriebsleitung liegt es besonders am Herzen, für die Golfer einen möglichst reibungslosen Spielfluss zu gewährleisten.
Das gelingt am Besten, wenn die Flights möglichst ausgewogen mit 4 Spielern
bestückt werden und unter der jeweiligen Zeitvorgabe ihre 9-Loch Runde absolvieren.
Zu stark frequentierten Zeiten werden die Flights mit Verschiebungen von bis zu 2 Startzeiten aufgefüllt (sogenannte Flightverdichtung), da es für alle keinen Sinn macht, wenn zwischen einer Reihe von 4er Flights einzelne 2er oder gar Einzelspieler eingecheckt sind.

Dieses Prinzip ist auch sinnvoll wenn ein Turnier (z.B: Herren -Damen -Seniorengolf) in 4er Flights
unterwegs ist. Hinter dem Turnier sollte dann auch das vorgenannte Prinzip gelten.
Überall dort, wo der Spielfluss nicht beeinträchtigt wird (spielschwache Zeiten) werden wir ab
sofort von “Verdichtungen” absehen und dem Spiel und der Flightzusammenstellung freien Raum
geben!

In diesem Zusammenhang soll noch auf die neue Regelung des DGV unter dem Stichwort “Ready
Golf” hingewiesen werden. Der Spieler, der bereit ist, führt den nächsten Schlag aus, unabhängig
von tradierten Gepflogenheiten wie “Ehre” oder weitere Entfernung zum Grün etc..
Das Ziel liegt in einer Verkürzung der Spielzeiten.
Hier wird man also echtes Umdenken unter den Golfern benötigen und das wird sicher nicht von
heute auf morgen gelingen.

Wir wünschen einen guten Saisonstart und vor allem einen reibungslosen Spielfluss!