Teamcup: Bimsköpp retten knappen Vorsprung ins Ziel

Teamcup Jahressieg geht zum ersten Mal ins Neuwieder Becken.

Auch in der sechsten Auflage des Teamcup ist den Vorjahressiegern nicht gelungen, den Titel zu verteidigen.
Der Nimbus, der in der Fußball-Champions-League von Real Madrid zu ersten Mal gebrochen wurde, bleibt beim Teamcup unangetastet.

In 2018 können die Bimsköpp zeigen, ob sie in der Lage sind, den Titel zu verteidigen. Mit dem denkbar knappsten Vorsprung von einem Punkt (ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss) sicherten sich die Bimsköpp den Jahressieg vor den Leinenlosen und der Party of Four.

Ina und Stefan Daniel, Barbara Brüning und Mario Naster, sowie die Ersatzspieler Ingrid Adam und Willi Meis nahmen den Siegerscheck freudestrahlend entgegen. Dabei gab es in den Reihen der Bimsköpp bis zur Siegerehrung noch „hängende Köpfe“, hatte doch ein Teammitglied auf Grund eines eigenen „Rechenfehlers“ dem Rest des Teams den Verlust der Führung und den 3. Platz in der Jahreswertung inoffiziell verkündet. Dies zeigt mal wieder, dass Prognosen und Hochrechnungen mit Vorsicht zu genießen sind.

Mit dem Tagessieg marschierte die Prinzengarde an den Be“klopp“ten vorbei auf den vierten Platz in der Gesamtwertung. Das am letzten Spieltag sich die Teilnehmer an die Witterungsbedingungen aus dem Vorjahr erinnert fühlten, konnte nur durch ein rundum gelungenes Abschlussbuffet wettgemacht werden.

Der Dank gilt aber auch allen Teilnehmern/innen die zum gelingen des Teamcups 2017 mit Rat, Tat und Spenden beigetragen haben. Nur beispielhaft sei Ralf Winkler erwähnt, der sich nicht nehmen ließ, seinen Geburtstag unter und mit seinen Teamcuppern/innen zu feiern.

Die Abschlusstabelle wird von folgenden Zahlen geprägt:

1. Platz Bimsköpp 509
2. Platz Leinenlos 508
3. Platz Party of Four 504
4. Platz Prinzengarde 491
5. Platz Be"Klopp"t 489
6. Platz Restähre 482
7. Platz 4 kleine Negerlein 480
8. Platz Hemmungslos 478
8. Platz Lucky Fours 478
10. Platz Igeljäger 453
11. Platz Team Paul 437
12. Platz Pussycats 416

Der Teamcup verabschiedet sich in der Gewissheit, dass die Rahmenplanung für die kommende Saison bereits steht.

Ralf Käppele